„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Frau in Niedersachsen brutal ermordet - Gibt es ein weiteres Opfer?

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Frau in Niedersachsen brutal ermordet – Gibt es ein weiteres Opfer?

welcomes you we’d love you capitalize from „Aktenzeichen XY“ (ZDF): Frau in Niedersachsen brutal ermordet – Gibt es ein weiteres Opfer? at 2021-01-13 10:06:16 and are providential to advert to you web site on-line, you most likely can succeed approach usage and craft on our web site on-line 24 hours, we proffer you followers the newest world counsel all through the clock .

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Frau in Niedersachsen brutal ermordet – Gibt es ein weiteres Opfer?

Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ sucht nach Hinweisen zu zwei Mordfällen aus Niedersachsen. Hat der Mörder von Zakia Mansour eine weitere Frau getötet?

  • Bei „Aktenzeichen XY… ungelöst“ geht es am Mittwoch (13.01.2021) um zwei Mordfälle aus Niedersachsen.
  • Zakia Mansour wurde 1994 ermordet, erst 2020 wurde sie identifiziert. Gibt es ein weiteres Opfer?
  • Im März 2020 wurde Walter Schütte aus Holzminden in Niedersachsen erschossen.

Göttingen – Zwei Mordfälle aus Niedersachsen stehen in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY.. ungelöst“ am Mittwoch (13.01.2021) im Fokus. Beide Fälle werfen Rätsel auf, entscheidende Hinweise fehlen bislang. Daher bittet die Polizei um die Mithilfe der Zuschauer.

Der erste Fall warfare bereits im vergangenen Jahr Thema in einer Folge von „Akzenzeichen XY“ im ZDF. Es handelt sich um einen Mordfall der bereits etwa 26 Jahre zurückliegt: Am 2. Weihnachtstag 1994 wurde nördlich von Braunschweig (Ortsteil Eickhorst) eine brutal ermordete Frau in einem Wasserloch gefunden. 25 Jahre später konnte ihre Identität festgestellt werden, schreibt das ZDF in einer Meldung zur aktuellen Folge von „Aktenzeichen XY… ungelöst“.

„Akzenzeichen XY“ im ZDF: Wer hat Zakia Mansour ermordet?

Bei der ermordeten Frau handelt es sich um Zakia Mansour. Zum Zeitpunkt ihrer Ermordung warfare sie gerade einmal 11 Tage in Deutschland. Sie warfare am 13. Dezember 1994 am Flughafen Hannover gelandet und hielt sich anschließend im Raum Wolfsburg und Salzgitter in Niedersachsen auf.

Vor ihrer Ermordung hatte Zakia Mansour ihrem 6-jährigen Sohn in Tunesien geschrieben, wie sehr sie ihn vermisst. Er half 25 Jahre später, seine getötete Mutter zu identifizieren. Ein Zeuge hat Zakia Masour am 16., 17. oder 23.12.1994 in der inzwischen abgerissenen Disko „Nanu“ in Salzgitter in Niedersachsen lebend gesehen. Jetzt hofft die Kriminalpolizei durch die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ auf weitere Hinweise.

Weiterer Vermisstenfall könnte im Zusammenhang mit dem Mord stehen

Auch ein weiterer Vermisstenfall könnte im Zusammenhang mit dem Mord stehen. Am 24. Dezember 1994 verschwand auch Ganya Thielke in der Nähe von Hannover und Winsen/Luhe. Bis heute fehlt jede Spur von ihr, so das ZDF.

Der zweite ungelöste Mordfall aus Niedersachsen, um den es am Mittwoch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ geht, ist der Fall des 71-jährigen Walter Schütte aus Holzminden. Er wurde am 13. März 2020 erschossen.

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer hat Walter Schütte erschossen?

Als Walter Schütte eine Verabredung mit einem Freund nicht einhält und sich auch am nächsten Tag nicht meldet, beschließen ein Freund und Schütte‘s ehemalige Lebensgefährtin mit dem Zweitschlüssel in die Wohnung zu gehen. Dort finden sie ihn laut der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ erschossen im Gästezimmer.

Sendung Aktenzeichen XY… ungelöst
Erstausstrahlung 20. Oktober 1967
Moderator Rudi Cerne
Ausstrahlung Zwölfmal jährlich immer mittwochs, 20.15 Uhr, im ZDF

Neben dem Wandtresor in seiner Wohnung findet die Polizei zahlreiche Schlüsselbunde, der Tresor konnte jedoch nicht geöffnet werden. Es fehlen sein Laptop, seine Börse und eine Geldtasche mit Bargeldvorrat. Bislang gibt es laut der Polizei kein Motiv für die Tat – auch wenn es immer wieder Reibereien mit Walter Schütte gab. Klar ist jedoch, laut dem ZDF, dass die Täter mit einer Tötungsabsicht ins Haus kamen.

Die Kriminalpolizei hofft auf Hinweise der „Aktenzeichen XY“-Zuschauer, um das schreckliche Verbrechen klären zu können. 

Ein weiterer Fall aus Hessen gibt trotz vieler Hinweise nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“* weiter Rätsel auf. Auch der Mord am Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke warfare Thema bei „Aktenzeichen XY“*. (Sarah Neumeyer) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Thanks for erudition „Aktenzeichen XY“ (ZDF): Frau in Niedersachsen brutal ermordet – Gibt es ein weiteres Opfer?, succeed us to hunt out out what’s latest in usage, craft, approach counsel, questions and choices, and loads of attention-grabbing points and spare topics, subscribe to our e-newsletter to safe you all latest by the employ of web site on-line .

Add comment